Politik gegen Kinderarmut, für junge Familien und Alleinerziehende

Wie viele Alleinerziehende will auch Stefanie Kaps arbeiten. Wir ziehen die Steuerzahler von morgen groß, sagt die junge, alleinerziehende Mutter aus Dresden und fordert zu Recht mehr Anerkennung und finanzielle Gleichberechtigung.

Wir haben leider eine gesellschaftliche Atmosphäre, wo Alleinerziehende, wenn sie einen Betreuungsplatz wollen, wenn sie einen Arbeitsplatz wollen, schräg angeguckt werden. Es ist einer der größten Skandale, dass in Deutschland fast zwei Millionen #Kinder von Armut bedroht sind. Das ist völlig inakzeptabel. In einem Land, wo die Zahl der Milliardäre steigt, wo die Zahl der Vermögensmillionäre bei über einer Million ist, darf es Kinderarmut nicht geben. Ich rufe dazu auf, dass wir uns gemeinsam engagieren, dass dieses Thema im öffentlichen Bewusstsein verankert wird. Und es muss gehandelt werden. In der Politik und in der gesamten Gesellschaft.